Sportmöglichkeiten für Senioren

Sie sind Senior und legen einen besonders großen Wert darauf, dass Sie trotz Ihres Alters immer noch körperlich topfit sind und auch noch möglichst lange topfit bleiben? Das ist für Sie überhaupt kein Problem, wenn Sie sich dazu entschließen können, öfter mal ein wenig Sport zu treiben. Am besten ist es natürlich wenn Sie regelmäßig Sport treiben. Möglicherweise haben Sie ja auch schon selber hin und wieder mit dem Gedanken gespielt, dass ab und zu Sport treiben für Sie eine sehr gut Sache sein könnte. Denn schließlich haben Sie sich ja auch dazu entschlossen, sich diesen Artikel durchzulesen. Und sicher sind Sie jetzt am Überlegen welche Sportart für Sie als Senior die Beste ist. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, erhalten Sie nun ein paar Beispiele.

Sport im Wasser

Bei dem Stichwort „Sport im Wasser“ denken Sie sicher als erstes an Schwimmen oder auch an Tauchen. Sicher ist Schwimmen eine gute Sportart, wenn Sie im Alter fit bleiben wollen. Und die meisten von Ihnen werden auch sicher bei sich eine Schwimmhalle in der Nähe haben, wo Sie regelmäßig schwimmen gehen können. Aber Sport im Wasser muss nicht immer nur einfaches schwimmen sein. Probieren Sie doch auch mal Wassergymnastik aus. Wassergymnastik umfasst eine Menge an unterschiedlichen Übungen, denn fast alle Gymnastikübungen, die Sie an Land durchführen können, können Sie auch im Wasser durchführen. Der Vorteil im Wasser ist der, dass die Bewegungen im Wasser schonender sind. Ein Beispiel für Wassergymnastik ist das „Radfahren“ oder, wie die Sportart ebenfalls genannt wird, „Aquacycling“. Hierbei sitzen Sie im Wasser auf einer Art Fahrrad und treten kräftig in die Pedale.

Übungen mit Ball

Bälle sind vielseitige Sportgeräte, daher bieten sie für Senioren eine Vielzahl an Sportmöglichkeiten, um fit zu bleiben. Mit Bällen können Sie vor allem Mannschaftssport betreiben, wodurch zusätzlich zu Ihrer körperlichen Kondition soziale Kontakte neu aufgebaut werden. Als einfache Übung zu zweit können Sie mit dem einfachen Zuwerfen des Balles beginnen. Um dieses zu erweitern, können Sie sich seitlich zum Partner stellen und das ihm zugewandte Bein und werfen Sie den Ball unter dem Bein Ihrem Partner zu. Damit trainieren Sie Ihr Gleichgewicht. Wenn Sie keinen Partner zum Sport treiben haben, können Sie für sich allein auch mit einem kleinen Ball trainieren. Werfen Sie einen kleinen Ball hoch und fangen Sie ihn mit derselben Hand wieder auf. Das hört sich zwar sehr einfach an, erfordert aber doch ein wenig Übung.

Radfahren

Wenn das Wetter draußen schön ist, bietet sich für Sie auch das Radfahren als Sport an. Wenn Sie selbst kein Fahrrad besitzen besteht für Sie vielleicht die Möglichkeit, dass Sie sich eines leihen. Ein eigenes Fahrrad können Sie natürlich auch als Transportmittel im Alltag verwenden, dadurch müssen Sie sich auch nicht extra überwinden, Sport zu treiben. Das Radfahren bewirkt, dass Sie Ihre Muskeln kräftigen und dass Sie Ihre Durchblutung verbessern. Fürs Radfahren bietet der Handel inzwischen eine ganze Reihe an Modellen an, die speziell für Senioren gebaut sind.